17. Mai 2021
Wandsbek

Alte Handys spenden

Kinderschutzbund stellt Sammelboxen auf

Sammelbox für ausrangierte Handys in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes in Hamburg-Hamm Foto: Kinderschutzbund

Wandsbek/Hamm Dass man mit seinem ausrangierten Handy noch Gutes tun kann, zeigt der Deutsche Kinderschutzbund. Zusammen mit dem Unternehmen Teqcycle und der Stiftung It’s for Kids hat der gemeinnützige Verein eine Handy-Sammelaktion gestartet und an vier Standorten Handyboxen aufgestellt: Bürger/-innen können ab sofort ihre alten Geräte einwerfen (Daten, SIM-Karte, Speicherkarte und, wenn möglich, Akku entfernen) und damit umweltfreundlich recyceln.

Teqcycle verwertet anschließend die Rohstoffe und spendet die Gewinne an den Kinderschutzbund. Der gemeinnützige Verein finanziert über Spenden beispielsweise Traumatherapien für Kinder, die aus ihren Familien genommen werden mussten. Kinder- und Jugendpsychologinnen und -psychologen helfen, das Erlebte zu verarbeiten und wieder Vertrauen zu Menschen in ihrem Umfeld zu fassen.

Bisher stehen die Handy-Sammelboxen an folgenden Standorten:
Geschäftsstelle Hamburger Kinderschutzbund, Sievekingdamm 3, Hamburg-Hamm
Budnikowsky, Filiale Saseler Markt 14 a, Hamburg-Sasel
Hamburger Sparkasse, Filiale Lesserstr. 150, Hamburg-Wandsbek
Osteopathiepraxis, Wiegleb Weisse Rose 1, Hamburg-Volksdorf.
Weitere Standorte sind in Planung. Das Projekt wurde von Isabell Schröder, einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin des Kinderschutzbundes, umgesetzt. (wb)

Unternehmen, die auch eine Sammelbox aufstellen möchten, melden sich bei Christiane Straube unter straube@kinderschutzbund-hamburg.de

Auch interessant