11. Juni 2021
Wandsbek

40 Jahre im Dienste des Herrn

Pastor Conradi geht in Pension

Pastor Claus Conradi will entspannen und dann ein Ehrenamt übernehmen Foto: tel

WANDSBEK/FARMSEN  Fast 40 Jahre – wenn man die Ausbildungszeit hinzurechnet – im Dienste Gottes, davon knapp 14 Jahre in der Gemeinde St. Stephan: Pastor Claus Conradi (65) verabschiedet sich mit dem Gottesdienst am Sonntag, 13. Juni, 14 Uhr, von seiner Gemeinde.

Der gebürtige Bad Segeberger trat im Frühjahr 1981 sein Vikariat in Poppenbüttel an. Über die Stationen Ohlsdorf und Horn kam er schließlich 2007 zur Gemeinde an der Stephanstraße. St. Stephan, mit ihrem „kleinen, aber hervorragenden Team“ weist laut Conradi einige Besonderheiten auf, so eine „deutliche Liebe der Menschen zum Gottesdienst“, die von Kantor Kai Dittmann mit Sängern und Musikern geförderte „Liebe zur Musik“ und das lebendige Gemeindehaus als Treffpunkt vieler Gruppen.

Auch die Kooperation der benachbarten Evangelischen Gemeinden mit Sommerpredigt-Reihen, Regionalgottesdiensten oder der gemeinsamen Jugendarbeit trägt zum lebendigen Gemeindeleben in der ganzen Region bei.

Froh ist Conradi deshalb auch, dass seine Position als „Dreiviertelstelle“ erhalten bleibt und mit Dr. Katrin Schindehütte eine ebenso „sympathische wie fähige“ Nachfolgerin gefunden wurde. Der Abschiedsgottesdienst am 13. Juni mit Propst Matthias Bohl wird auch auf den Kirchplatz übertragen und im Internet gestreamt.

Claus Conradi, zieht mit Ehefrau Annelie nach Rahlstedt um und freut sich auf mehr Zeit für die Familie, Reisen und Segeln mit Freunden.

Auch interessant