25. September 2021
Marienthal

Schatzmeisterstraße erhält Haltestelle

Zustiegmöglichkeit wird gut genutzt

Schwester Melanie steigt an der neuen Haltestelle in den Bus zum Wandsbeker Markt Foto: Jenssen

MARIENTHAL/WANDSBEK Guter neuer Service für die Anwohner von Marienthal. An der Jüthornstraße wurde im Bereich Schatzmeisterstraße eine Bushaltestelle eingerichtet. Dort halten jetzt die Busse der Hochbahn.

Schwester Melanie (26), Pflegehelferin in einem nahegelegenen Domizil für Senioren, freut sich darüber sehr. Dadurch kann sie jetzt noch schneller ihre Arbeitsstelle oder ihre Feierabendziele erreichen. Schwester Melanie: „Auch für die Senioren, die gerne die Cafés oder Geschäfte am Wandsbeker Markt besuchen, ist das eine Erleichterung!“ An der Schatzmeisterstraße halten jetzt die Linien 10; 162; 261 und 263 sowie der Nachtbus. Schwester Melanie: „Noch schöner wäre es, wenn auch die X Busse dort halten würden.“

Nach ersten Eindrücken der Hochbahn wird die Haltestelle an der Schatzmeisterstraße von den Anwohnern gut angenommen und erfüllt ihren Zweck. Allerdings, so erklärt die Pressestelle der Hochbahn, gibt es noch keine konkreten Zahlen zum Fahrgastaufkommen.

Eine Haltestelle in Gegenrichtung ist auf der Höhe der Schatzmeisterstraße nicht geplant. Hintergrund ist, dass die Linien, die dort in Richtung Wandsbek Markt halten, stadtauswärts nicht verkehren. Es handelt sich hier, so die Pressestelle, um einen baustellenbedingten Umleitungsweg, der nur stadteinwärts eingerichtet ist. Stadtauswärts verkehren an dieser Stelle lediglich Express-Busse, die hier ohne Halt durchfahren.

Keine Erleichterung durch Busverkehr für die Anwohner im Bereich Jüthornstraße, Schloßgarten und Claudiusstraße, die wegen der geschlossenen Bahnübergänge den Umweg über Robert-Schuman-Brücke oder Hammer Straße nehmen müssen, um zu den Geschäften an der Wandsbeker Marktstraße zu gelangen. Dort verkehrt kein Bus in Richtung Wandsbeker Markt. Und eine neue Linie ist dort nicht vorgesehen.

Auch interessant