14. April 2021
Marienthal

Sperrungen für den Bau der S 4

Behinderungen Im Gehölz und in der Bovestraße

Während die Baustraße errichtet wird, herrscht Parkverbot in der Seydeckreihe Foto: je

WANDSBEK/MARIENTHAL Seit Beginn dieser Woche sind Teile des Wandsbeker Gehölzes gesperrt. Die Zugänge in den Wald sind über die Seydeckreihe, Schatzmeisterstraße und den Gehölzweg geschlossen. Auch über den südlichen Ausgang bei der Personenunterführung Bahnhof Wandsbek ist der Zugang ins Gehölz vorerst nicht möglich.

Der Grund für die Sperrung: Bis voraussichtlich zum 7. Mai wird eine Baustraße für die S 4 errichtet, um schwere Gerätschaften zu den Baustellen zu transportieren.
In dieser Zeit wird der Weg durch den Robert-Schuman-Tunnel oder die Unterführung Bovestraße als Umleitung empfohlen.
Am 24. und 25. April muss auch die Bovestraße voll gesperrt werden.
Das betrifft sowohl den Auto- als auch den Fahrrad- und Fußgängerverkehr.
Die Deutsche Bahn nutzt das Wochenende, um eine Kabelhilfsbrücke über die Straße einzuheben.
Die Konstruktion wird bereits im Vorfeld auf der Fläche parallel zum Gehölzweg errichtet.
So wird die Bovestraße den Verkehrsteilnehmern nur während des Einhubs nicht zur Verfügung stehen.
Autofahrer finden mit der Fahrt über die Robert-Schuman-Brücke eine Alternative.
Während der zweitägigen Vollsperrung der Bovestraße wird das Wandsbeker Gehölz kurzzeitig als Umleitung für Fußgänger und Radfahrer wieder geöffnet.

Auch interessant