16. Juli 2022
Marienthal

Neue Bushaltestelle in Marienthal

Anwohner sind froh und verwirrt zugleich

Ingeborg Drews und Marianne Wagner vor der neuen Bushalte- stelle Foto: je

MARIENTHAL Freude in Marienthal. In der Jüthornstraße, zwischen Zitzewitzstraße und Claudiusstraße, wurde am 7. Juli eine neue Bushaltestelle eingerichtet. Die Verbindung der Linie 160 führt auf der einen Seite zum Wandsbeker Markt und in der anderen Richtung zur Horner Rennbahn. Die Hochbahn: „Durch die neue Bushaltestelle Claudiusstraße wird der südwestliche Bereich Marienthals besser erschlossen.“

Vor allem für die älteren Anwohner in diesem Wohngebiet ist die Haltestelle „Claudiusstraße“, die von der Buslinie 160 angefahren wird, eine enorme Erleichterung. Die Wege ins Wandsbeker Einkaufszentrum sind nun weit weniger beschwerlich. Das Schleppen der Einkaufstüten wird erleichtert.

Über ein Jahr haben die Senioren aus Marienthal für die Busanbindung gekämpft. Der Zugang zum Wandsbeker Markt war für sie nach dem 2. Februar 2021 zu einer großen Hürde geworden. Damals wurden die Bahnübergänge „Claudiusstraße“ und „Schloßgarten“ für alle Verkehrsteilnehmer geschlossen. Der Grund: die Arbeiten an dem Großbauprojekt S4. Vor allem die Anwohnerinnen Ingeborg Drews und Marianne Wagner hatten sich immer wieder in Gesprächen mit Politikern, im Funke-Wochenblatt oder in den Fragestunden der Bezirksversammlung für die Bushaltestelle eingesetzt. Ingeborg Drews: „Im Namen vieler Marienthaler möchte ich mich bei allen Mitarbeitern der Behörden, bei den Verantwortlichen des hvv und den Politikern bedanken, die die Öffnung dieser Haltestelle ermöglicht haben.

Auch für jüngere Menschen aus Marienthal ist die Haltestelle erfreulich. Schülerin Hanna (9): „Ich gehe in der Nähe der Horner Rennbahn zur Schule und habe jetzt eine super Anbindung!“

Dennoch sorgt der Fahrplan der neuen Buslinie auch für Verwirrung. So fahren die Busse nur Wochentags. Abends wird der Busverkehr schon gegen 19 Uhr eingestellt. Marianne Wagner: „Das ist sehr schade. Auch ältere Menschen gehen abends gerne ein wenig Bummeln oder zu kulturellen Veranstaltungen. Zu Fuß werden sie sich aber im Dunkeln kaum trauen, das Wandsbeker Zentrum aufzusuchen.“
Angst herrscht auch darüber, dass die neue Haltestelle bald wieder geschlossen werden könnte. Ein Hinweis auf dem Fahrplan besagt, dass am 10. Dezember der Betrieb wieder eingestellt werden soll.
Die Hochbahn versichert jedoch: „Dieser Linienweg ist dauerhaft vorgesehen.“

Der Schulweg wird leichter: Stefanie Semdner mit Tochter Hanna Foto: je

Auch interessant