7. Mai 2022
Dulsberg

Einsatz gegen den leeren Magen

Verein sucht ehrenamtliche Frühstückshelfer

Strahlende Gesichter, wenn die Frühstückshelfer der „brotZeit“ auftauchen Foto: brotZeit

DULSBERG Wenn ein Kind Hunger hat, braucht es etwas zu essen. Aber viele Eltern stellt die Versorgung ihrer Kinder aus den unterschiedlichsten Gründen vor große Herausforderungen: Sozial oder ökonomisch schwierige Familienverhältnisse, belastender Schichtdienst oder Überforderung mit der Erziehung.

Die Ergebnisse der Studie der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (Iglu) bestätigen die bittere Realität: Jedes fünfte Kind kommt hungrig zur Schule. Mangelnde Konzentration, schlechte Noten, soziale Ausgrenzung und weniger Chancen auf Bildung sind oft die Folgen. Hier setzt der von Uschi Glas gegründete und geführte Verein „brotZeit“ an. Vor Schulbeginn gibt es an derzeit 272 Grund- und Förderschulen in Deutschland – 34 davon in Hamburg – ein kostenloses Schulfrühstück. Engagierte Senioren begleiten die Kinder als Frühstückshelfer, warten mit einer stärkenden Mahlzeit am Morgen auf ihre Schützlinge und sind verständnisvolle Ansprechpartner.

So sind allein in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres bundesweit 450 Tonnen Lebensmittel von 1421 Aktiven in Form von 10,6 Millionen Frühstücksportionen verteilt worden. Aktuell gesucht wird ein Frühstückshelfer für die Schule Alter Teichweg in Dulsberg – Menschen ab 55 Jahren, die gern mit Kindern umgehen und auch ein offenes Ohr für deren kleine und große Sorgen haben. Der Zeitrahmen beträgt pro Person zweimal zwei bis drei Stunden pro Woche. Beginn ist um 6.30 Uhr. „brotZeit“ zahlt eine Aufwandsentschädigung im Rahmen der Übungsleiterpauschale.

Bewerbungen an Projekt-leiterin Esther Marquardt
T 0176/ 100 111 65, Mail:, marquardt@brotzeit.schule, www.brotzeitfuerkinder.com

Auch interessant