15. Juni 2021
Rahlstedt

Mobilität der Zukunft

Parkplatz für Lastenfahrräder könnte kommen

Lastenfahrräder werden immer beliebter, benötigen aber auch entsprechenden Abstellraum Symbolfoto: GettyImages

RAHLSTEDT Vor der Bücherhalle in der Amtsstraße wollen SPD und Grüne einen der drei Parkplätze für Lastenfahrräder umwidmen. Die umweltfreundlichen Räder brauchen mehr Platz als normale Räder. Schräg gestellt könnten dort drei Lastenräder geparkt werden, direkt an der Fußgängerzone und dem Wochenmarkt.

Der entsprechende Antrag im Regionalausschuss Rahl-stedt konnte bisher aber nicht umgesetzt werden, weil das nötige Verkehrszeichen noch nicht offiziell eingeführt war. Das hat sich nun geändert.
„Die Straßenverkehrsverordnung enthält seit 2020 neue Verkehrszeichen zur Förderung des Radverkehrs, es gibt jetzt auch ein Zeichen für die immer beliebter werdenden Lastenfahrräder“, sagte Michael Ludwig von der Rahlstedter SPD. So könnten im Ortszen-trum Lastenräder sicher abgestellt werden: „Das ist ein guter Beitrag zur Verkehrswende und macht den Umstieg aufs Fahrrad attraktiver.“

Auch die Bücherhalle Rahlstedt unterstützt das im Oktober 2020 vorgestellte Vorhaben. Hintergrund ist der im Herbst stattfindende ITS Weltkongress zum Thema „Mobilität der Zukunft in Hamburg“. Die Bücherhallen in Hamburg sind Partner dieses Kongresses und unterstützen diesen mit Ideen und Ressourcen.

„Dazu möchten die Mitarbeitenden der Bücherhalle in Rahlstedt mit einer speziellen Themenwand verschiedene Zukunftsmobilitätskonzepte der Hamburger Stadtgesellschaft vorstellen“, erklärte Simone Mohnke von den Grünen: „Wir möchten dieses Vorhaben unterstützen und fordern die Verwaltung auf, die Bücherhalle mit Informationsmaterial zu wegweisenden Projekten im Bezirk Wandsbek zu versorgen.“

In einem entsprechenden, neuen Antrag im Regionalausschuss Rahlstedt wird die Verwaltung außerdem gebeten, den Parkplatz für Lastenfahrräder zu prüfen und mitzuteilen, wann die Idee umgesetzt wird.

Auch interessant