4. Juni 2021
Rahlstedt

Gesucht: Ihre Geschichten

Aus persönlichen Corona-Momenten wird eine Lesung gestaltet

Foto: GettyImages

RAHLSTEDT Seit über einem Jahr ist alles anders. Niemand hat sich davor vorstellen können, wie ein Virus die Welt in Atem hält. Die Politik hat aufgerufen zu hause zu bleiben und Kontakte zu vermeiden. Wir alle hatten also viel Zeit für uns. Wie haben Sie die Zeit erlebt? Was haben Sie gemacht? Was hat sich verändert oder eben auch nicht? Das Hamburger Wochenblatt sucht in Kooperation mit dem Kulturzentrum BiM und dem Schauspieler und Musiker Matthias Unruh diese Geschichten – namentlich oder anonym – und realisiert daraus eine Lesung im Sommer. Schicken Sie Ihre Geschichten an kontakt@bim-hamburg.de.

Seit eineinhalb Jahren versuchen alle, so gut es geht mit der Pandemie zu leben. Viele nehmen Einschränkungen in Kauf, einige lernen aber auch, die kleinen Dinge im Leben wieder ganz neu zu schätzen. Wir suchen Ihre Geschichten, Ihre schönsten und schlimmsten Corona-Momente, die Sie gerne mit anderen teilen wollen.

Schreiben Sie uns Ihre Geschichte auf und der Meiendorfer Schauspieler Matthias Unruh kreiert aus den Einsendungen Mitte Juli eine Lesung – mal lustig, mal zum Nachdenken, aber immer ganz persönlich. (wb)

Auch interessant