19. Mai 2023
Rahlstedt

Geld für „Aktion Kinderparadies“

Bezirksversammlung unterstützt Spielplätze

Die CDU-Bezirksabgeordnete Claudia Folkers (l.), Gerlinde Kohl-Jürgens von der Aktion Kinderparadies und die Wandsbeker CDU-Bundestagsabgeordnete Franziska Hoppermann Foto: Kuchenbecker

RAHLSTEDT Über 33 Jahre hat Renate von Hörsten als Pianistin der Hofer Symphoniker die Menschen in Franken mit klassischer Musik verzaubert. Jetzt fand die Musikerin, die ursprünglich aus dem Gebiet bei Handeloh in der Lüneburger Heide stammt, zusammen mit ihrer Familie in Rahlstedt ein neues Zuhause.

Das Geld ist für den Unterhalt der beiden Spielplätze in der Arnswalder Straße in Rahlstedt und im Kipps Weg in Sasel bestimmt. Die CDU-Bundestagsabgeordnete Franziska Hoppermann und die Bezirksabgeordnete Claudia Folkers hatten sich für das Projekt eingesetzt. „Mit dem Hintergrund, dass in Hamburg 3700 Kitaplätze fehlen und wir somit lange Wartelisten führen, kann auf ein niedrigschwelliges Betreuungsangebot wie das von Aktion Kinderparadies nicht verzichtet werden“, sagte Hoppermann. Die Bezirke sollten betreute Spielplätze viel mehr schätzen und finanziell unterstützen.

Sie freue sich, dass man in Wandsbek weitsichtig sei und das tolle Projekt über politische Meinungsdifferenzen stelle, so Claudia Folkers: „Das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Das Projekt verdient die volle Unterstützung jedes Bezirkes, um ihr Betreuungsangebot weiterhin sicherzustellen.“, betont Folkers.

Wichtig sei eine langfristige, verlässliche und planbare Finanzierung aller 18 Spielplätze des Vereins in Hamburg. Ich würde mir daher wünschen, wenn die anderen Bezirke nachziehen und auch ihren Beitrag leisten“, so die Rahlstedter CDU-Abgeordnete.

Auch interessant