16. September 2022
Langenhorn

Englischkurse im Langenhorner Seniorentreff

Gesucht werden Mitstreiter für Konversationsnachmittage

Rainer Dommaschk sucht Interessenten für Konversations-Nachmittage mit Ricarda Walther (rechts) Foto: jae

LANGENHORN Drei Wochen ist es her, da blätterte eine Zeitungsleserin aus Langenhorn intensiv das aktuelle Wochenblatt durch. Eine Meldung auf der Seite 3 interessierte sie besonders: Der Seniorentreff Langenhorn neben der St. Jürgen Kirche, in dem Bärbel Schümann seit 20 Jahren ihr Englisch auffrischt, sucht neue Mitglieder.

Dieses Mal ging es jedoch nicht um Lernkurse, die Geld kosten, sondern um sogenannte Konversations-Nachmittage. Dreimal im Monat (jeweils mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr) können sich in einem Raum des Seniorentreffs bis zu 8 Menschen treffen, die ihr Englisch auffrischen möchten. Und das kostenlos. Jede Konversation lebt nicht nur vom Sprechen, sondern in erster Linie vom gegenseitigen Zuhören. „Eine Englischrunde mit netten Leuten, das macht Spaß, das passt zu mir, das könnte mir gefallen“, sagt Rentnerin Ricarda Walther. In einem Telefonat mit Kursleiter Rainer Dommaschk vom Seniorentreff berichtet sie von ihrem Interesse.

Die englische Sprache beherrscht die gebürtige Langenhornerin perfekt. Gelernt hat sie das bei ihrem 30 Jahre andauernden Aufenthalt in Südafrika. 19 Jahre alt war sie, als sie von Hamburg aus nach Südafrika auswanderte. „Als meine Mutter mich fragte, wohin ich denn wolle, antwortete ich lediglich, dass ich in die Sonne fliege“, sagte sie damals. Ende August stellte sich Ricarda Walther, die seit Jahren zurück aus Südafrika in Hamburg ist, bei Englisch-, Spanisch- und Computer-Kursleiter Rainer Dommaschk, der den Seniorentreff Langenhorn seit mehr als 20 Jahren leitet, persönlich vor. „Wir haben uns sofort gut verstanden“, versicherten sie.

Wer Lust hat, sein Englisch mit Ricarda Walther im Seniorentreff zu vertiefen, kann sich darüber informieren, wann der Konversations-Nachmittag stattfinden soll. Ende September soll es losgehen.

Informationen: Rainer Dommaschk, T 513 245 55 oder E-Mail: dommaschk@hamburg.de

Auch interessant