20. November 2021
Langenhorn

Die Bauarbeiten haben begonnen

Veloroute 4 nimmt weiter Gestalt an

Karte

Grafik: Grüne Fraktion Nord

LANGENHORN Die Bauarbeiten für die Veloroute 4 südlich des Langenhorner Markts haben begonnen. Im ersten Abschnitt wird am Streckenabschnitt Höpen/Am Ohlmoorgraben/Willersweg eine der letzten Lücken auf der Veloroute 4 zwischen Rathausmarkt und Langenhorn geschlossen. Die Strecke soll bis Juli 2022 fertiggestellt werden.

Ein 3,5 Meter breiter Zweirichtungs-Radweg ohne Autoverkehr führt künftig vom Gehlengraben bis zur Willerstwiete. Auf dem anschließenden Teilstück werden Fahrradfahrer im Mischverkehr durch die Einbahnstraße Höpen geführt, die für sie in beide Richtungen freigegeben ist. Als großes Plus für die Verkehrssicherheit sehen die Grünen die Vorfahrtsregelung für Radfahrer der Willerstwiete an. „Vom Umbau werden nicht nur die Radfahrerinnen und Radfahrer profitieren. Breitere Gehwege, Sitzbänke und auch barrierefreie Querungen schaffen eine bessere Aufenthaltsqualität für Fußgängerinnen und Fußgänger“, sagt Nadja Grichisch, Mitglied der Grünen im Regionalausschuss.

Die Veloroute 4 ist eine der 14 Velorouten in Hamburg und verbindet über eine Strecke von fast 19 Kilometern die Hamburger Innenstadt mit Langenhorn, dem nördlichsten Stadtteil im Bezirk Hamburg Nord. Vom Rathaus aus können Radfahrerinnen und Radfahrer vorbei an der Außenalster über die Stadtteile Winterhude, Alsterdorf und Fuhlsbüttel bis hoch in den Norden nach Langenhorn fahren.

Auch interessant