2. Juni 2022
Langenhorn

Beleuchtungssystem wird erneuert

SCALA: Unterstützung bei Tennishallensanierung

Tennis

Symbolfoto: GettyImages

LANGENHORN Damit in der Tennishalle des Sportclubs Alstertal-Langenhorn e.V. am Beckermannweg die Lichter nicht ausgehen, müssen dort Leuchten ausgetauscht werden.

Die alten Leuchtstoffröhren sollen durch ein energieeffizientes Beleuchtungssystem ersetzt werden. Der Haushaltsausschuss der Bezirksversammlung Hamburg-Nord fördert diese Maßnahme mit 30.000 Euro aus Sondermitteln.

Die Investitionen in der Tennishalle des SC Alstertal-Langenhorn sind dringend nötig, da für die Instandsetzung des veralteten Beleuchtungssystems keine Bauteile mehr produziert werden. Im Zuge der Sanierung sollen die bestehenden alten Leuchtstoffröhren durch ein energieeffizientes Beleuchtungssystem (Langfeldleuchten mit LED-Lichtpunkten) ersetzt. Dadurch kann die benötigte Strommenge um 10.768 kWh/a pro Jahr verringert werden, was die jährlichen Betriebskosten um rund 4000 Euro senken wird.

An den Gesamtkosten für die Beleuchtung von 70.550 Euro beteiligt sich die Bezirksversammlung Hamburg-Nord mit 30.000 Euro aus Sondermitteln. Der Hamburger Sportbund unterstützt die Maßnahmen außerdem mit einem Zuschuss und einem günstigen Darlehen. Zusätzlich kann eine Förderung des Bundesamtes für Wirtschafts- und Ausfuhrkontrolle für effiziente Gebäude genutzt werden. Der Verein trägt ebenfalls einen großen Anteil der Kosten, auch für weitere Sanierungsmaßnahmen.

Grüne und SPD aus dem Bezirk Hamburg-Nord sehen die von beiden Parteien beschlossene Unterstützung des Langenhorner Sportvereins natürlich positiv: „Toll, dass der SC Alstertal-Langenhorn sich auf den Weg zur Klimaneutralität macht. Damit ist er ein Vorbild für viele andere Vereine“, äußert sich Oliver Camp von dne Grünen. Auch Lena Otto von der Bezirks-SPD stimmt mit ein: „Der Verein SCALA geht hier einen wichtigen Schritt in die Zukunft, den wir als Bezirksfraktion finanziell unterstützen möchten.“

Auch interessant