10. September 2022
Fuhlsbüttel

Pläne für Fuhlsbüttels Zukunft

Anregungen der Bürger für Stadtteilentwicklungskonzept gesucht

Fuhlsbüttel

Fuhlsbüttel soll auch in Zukunft ein lebenswerter Stadtteil bleiben Foto: Stadt Hamburg

FUHLSBÜTTEL In den kommenden Monaten wird ein Stadtteilentwicklungskonzept für Fuhlsbüttel erstellt. Das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung des Bezirksamtes Hamburg-Nord hat die Gesellschaft für Ortsentwicklung und Stadterneuerung (GOS) und das Planungsbüro Bruun & Möllers mit der Erarbeitung des Konzeptes beauftragt.

Das Stadtteilentwicklungskonzept soll dazu dienen, die Entwicklung des Stadtteils so zu steuern, dass Fuhlsbüttel in den kommenden 20 Jahren und darüber hinaus ein lebenswerter Stadtteil für seine Bewohner/-innen bleibt beziehungsweise wird.

Dies soll auf jeden Fall in enger Zusammenarbeit mit den Fuhlsbüttlerinnen und Fuhlsbüttlern geschehen. Um die Anmerkungen, Wünsche und Ideen von möglichst vielen Bewohnerinnen und Bewohnern, Gewerbetreibenden sowie weiteren Akteuren im Stadtteil zu erhalten, werden in den kommenden Wochen unterschiedliche Beteiligungsformate angeboten.

Beteiligung online möglich

Eine digitale Beteiligungsseite zum Verfahren steht bereits online zur Verfügung. Auf der Projektseite können auf einer digitalen Karte Anregungen oder Anmerkungen vermerkt und verortet werden.

Diese Beiträge können in der Folge wiederum von anderen bewertet und kommentiert werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit bis zum 7. Oktober 2022 an einer Befragung zu Fuhlsbüttel teilzunehmen.

Zudem stehen auf der Website die Termine und weitere Informationen zum Ablauf der Entscheidungsfindung zur Verfügung. Die Seite ist über den Link fuhlsbuettel.beteiligung.hamburg oder den abgebildeten QR-Code zu erreichen.

Info-Pavillon auf dem Wochenmarkt

Neben der digitalen Möglichkeit der Beteiligung werden von August bis November 2022 verschiedene Veranstaltungen zum Stadtteilentwicklungskonzept angeboten.

Den Start bildet ein Informations- und Beteiligungspavillon auf dem Wochenmarkt Ratsmühlendamm am 14. September. Zwischen 8 und 13 Uhr können von de Bewohnern dort Wünsche, Ideen und Anregungen genannt und auf einer großen Karte des Stadtteils verortet werden.

Gemeinsam sollen zudem Lieblingsorte, versteckte Potenziale, aber auch Problembereiche in Fuhlsbüttel identifiziert werden. Bis Jahresende wird es zudem eine Kinder- und Jugendbeteiligung, Workshops mit Akteuren und Institutionen aus dem Stadtteil sowie eine Planungswerkstatt geben, zu denen gesondert eingeladen wird.

Alle Termine sind online unter www.fuhlsbuettel.beteiligung.hamburg.de zu finden

QR-Code
Der QR-Code führt zur Homepage fuhls buettel.beteiligung.hamburg

Auch interessant