7. Mai 2022
Fuhlsbüttel

Ein sehr stilles Örtchen

Behindertentoilette am Wochenmarkt ist kaum bekannt

Toilette

Hinter der rechten Tür verbirgt sich eine behindertengerechte WC-Kabine, von der kaum jemand Kenntnis hatte Foto: Blume

FUHLSBÜTTEL Zu Marktzeiten sind die Damen- und Herrentoiletten geöffnet.Von der Existenz einer Behindertentoilette wusste bisher kaum jemand – auch deshalb, weil sie ständig verschlossen ist.

Wer mittwochs und freitags zwischen 8.30 und 13 Uhr auf dem Wochenmarkt am Ratsmühlendamm ein dringendes Bedürfnis verspürt, kann jederzeit das stille Örtchen aufsuchen. Für Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, ist das keine Selbstverständlichkeit, denn die Schlüsselgewalt hat der Marktmeister – und der muss bisweilen „unter Druck“ gesucht werden.

Barrierefreiheit sieht anders aus – das hat auch das Verbraucherschutzamt erkannt. Künftig soll es einen neuen Schlossmechanismus geben, der es ermöglicht, die Tür jederzeit zu öffnen und von innen zu verschließen. Die Politik möchte noch weiter gehen: Sie setzt sich für einen Betrieb als öffentliche Toilette ein, die dauerhaft zugänglich wäre und nicht nur zu Marktzeiten. Doch von Behörde und Stadtreinigung gab es bisher eine Absage: Die für den Betrieb erforderlichen Haushaltsmittel seien ausgeschöpft. Aktuell belaufen sich die monatlichen Kosten auf rund 690 Euro.

Auch interessant