11. September 2021
Jenfeld

Hilfe für die Arche

Zweite Spende von Barclaycard mit 387.000 Euro

Tobias Lucht, Shabnam Jalali, Hilal und Umut Savac kooperieren bei der Hilfe für die Arche Foto: von Rantzau

JENFELD Nach einer ersten Spende im Sommer 2020 verdoppelt die Hamburger Direktbank Barclaycard ihre finanzielle Unterstützung für die Arche in Hamburg auf 387.000 Euro.

Die projektunabhängigen Mittel ermöglichen dem Hilfswerk für Kinder und Jugendliche eine Weiterführung des besonders schwierigen Tagesgeschäfts während der Pandemie. Der Bedarf nach Unterstützung bleibt jedoch groß, denn aktuell werden hier mehr als 500 Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen im Alter von vier bis 19 Jahren betreut.

„Schon nach dem ersten Lockdown wurde deutlich, wie sehr gerade die Kinder während der Pandemie leiden“, betont auch Tobias Lucht, der Leiter der Arche in Jenfeld. Seit Januar habe sich die Situation nun noch einmal deutlich verschärft. „Wir erleben immer mehr psychische Auffälligkeiten, bedingt durch beengte Wohnverhältnisse, Unterrichtsausfall und Strukturlosigkeit.“ Die Arche versucht mit Lernförderung, kostenlosem Essen und weiteren Hilfsangeboten diese Situation weitgehend aufzufangen.

Auch interessant