2. Oktober 2021
Rothenburgsort

Brand in der Billstraße

150 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Symbolfoto: thinkstock

Symbolfoto: thinkstock

ROTHENBURGSORT In der Billstraße ist am vergangenen Wochenende ein Großbrand ausgebrochen. Wie die Feuerwehr Hamburg mitteilt, waren bis zu 150 Kräfte der Berufs- und der freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, um den Brand einer Lagerhalle, der von einem Innenhof bereits übergegriffen hatte, zu bezwingen. Im Innenhof mit 200 Quadratmetern brannten Sperrmüll, ein 40-Fuß-Container und Kühlschränke; die Lagerhalle umfasste noch einmal 1000 Quadratmeter mit „starker Brandlast“ aus Teppichen und Möbeln. Die größte Gefahr war, dass die Flammen auf zwei benachbarte Lagerhallen übergreifen könnten.

Zu Spitzenzeiten setzte die Feuerwehr vier Drehleitern mit entsprechenden Wasserwerfern, acht B- und fünf C-Rohre ein. Löschwasser musste nicht nur aus Hydranten, sondern sogar aus der Bille herangeschafft werden.

Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Die Feuerwehrleute seien laufend ausgetauscht worden, hieß es; am Sonntagnachmittag waren die Einsatzkräfte noch mit den letzten Brandnestern in der eingestürzten Halle beschäftigt.

Auch interessant