2. Juni 2022
Rothenburgsort

280 Tonnen Stahl wurden hier verbaut

Neue Brücken für die S-Bahn nach Bergedorf

Mit dem Kran wurden neue Brückenteile eingehoben Foto: DB

ROTHENBURGSORT Am Sonntag hat die Deutsche Bahn (DB) die erneuerte Brücke über den Billhorner Deich fertiggestellt – planmäßig, teilte die DB auf Anfrage mit.

Solche Bauarbeiten sind aufwändig, vor allem, wenn der Verkehr weiterlaufen soll. Über die Brücke fährt die S-Bahn von und nach Bergedorf/Aumühle, die kann man nicht einfach einstellen. Insgesamt sind es werktäglich 150 Züge, wie die DB auf Anfrage mitteilt.

Gebaut wurde hier seit 2020. Vorletzter Schritt war, die sogenannten Hilfsbrücken auszubauen, bevor in der vorigen Woche die beiden neuen Querungselemente mit einem Kran an ihren Platz gehoben werden konnten: im Anschluss wurden die Schienen mit den Schwellen eingebaut.

Genau genommen wurde nicht nur ein Überweg neu errichtet, sondern zwei: Es sind eingleisige Stahltrogbrücken, 25 Meter lang, pro Stück 140 Tonnen schwer (das ist etwas mehr als drei schwere Lkw à 42 Tonnen). Gekostet haben die Bauwerke rund 26 Millionen Euro, das Geld kam aus Bundesmitteln, so die Deutsche Bahn. Auf den einzelnen Brückenmeter entfallen also etwa zwei Millionen Euro. Bis Sommer 2024 sollen auch die beiden Brücken über Zollkanal und Harburger Chaussee fertig sein.

Auch interessant