13. November 2021
Horn

Horner Geest kurz vor dem Abschluss

Bahn frei für die grüne Achse

Noch blühen die wilden Wiesen nicht, aber im Sommer soll es hier richtig bunt werden Foto: Grell

HORN Mit der Landschaftsachse Horner Geest wurde zwischen St. Georg und Öjendorf ein Parkstreifen geschaffen, der neue Abschnitte in den Stadtteilen erobert.

Die Arbeiten im grünen Park stehen kurz vor dem Abschluss. Wichtige Grundstücke im Verlauf der Achse können jetzt durchquert werden, wie das Gelände am „Grünen Faden“ zwischen der Legienstraße und dem Sturmvogelweg oder die Fläche auf der Geestkante am „Hammer Wald“. Saniert wurden aber auch die Grünzüge zwischen dem Rhiemsweg und den „Horner Paradiesen“ und entlang der „Hohlen Rönne“. Der „Zentralpark“ an der Adenauerallee in St. Georg erhielt neben dem sanierten Radweg auch einen neuen Fußweg.

In den Kleingärten verdeutlicht ein neuer Weg den Verlauf der Landschaftsachse und ermöglicht einen stolperfreien Durchgang. Für besondere Projekte standen zu Beginn der Planungen eine Million Euro für die Wünsche der Bürger bereit. Eine Fledermauswiese, ein Fitnesspfad, Schaukeln am Hang und Gemeinschaftsgärten geben dem Abschnitt jetzt einen völlig neuen Aspekt und bieten eine grüne Oase, die jedem im Quartier zur Verfügung steht. Die verschiedenen Projekte werden bereits von vielen Anwohnern gern und häufig genutzt.

Auch interessant