2. September 2020
Horn

Hamburg bleibt auf der Mietpreisbremse

Verlängerung der Verordnung bis Juni 2025

Knapp 18.000 Menschen leben allein in und rund um die Großwohnsiedlung Mümmelmannsberg Foto: to

BILLSTEDT/HORN Aufatmen auch bei vielen Mietern in Billstedt und Horn: Der Hamburger Senat hat die Forderung des Mietervereins zu Hamburg umgesetzt und die sogenannte Mietpreisbremse um fünf Jahre bis zum 30. Juni 2025 verlängert.

Rechtsgrundlage dafür ist das am 1. April 2020 in Kraft getretene Bundesgesetz, das die Länder ermächtigt, die Mietpreisbremse per Rechtsverordnung über den 30. Juni 2020 hinaus wirken zu lassen. Hamburg hat von dieser Möglichkeit mit Verordnung vom 23. Juni 2020 gegen den Widerstand der gesamten Wohnungswirtschaft Gebrauch gemacht.

„Wir begrüßen die Entscheidung des Senats und hoffen, dass die von der Berliner Koalition vorgenommene ‚Verschärfung‘ der Mietpreisbremse die vom Gesetzgeber beabsichtigte dämpfende Wirkung auf die Entwicklung der Mieten haben wird“, sagt Siegmund Chychla, Vorsitzender des Mietervereins:. „Hamburgs Mieter, die in den vergangenen zwei bis drei Jahren einen neuen Mietvertrag abgeschlossen haben, sollten im Eigeninteresse die vereinbarte Miete lieber heute als morgen überprüfen lassen und die zu viel gezahlten Mieten zurückfordern.“

Auch interessant