27. Mai 2020
Horn

Bürger können mit an der Zukunft planen

Bis 2030 sollen im Stadtraum Horner Geest rund 3000 neue Wohnungen entstehen

Ins Luftbild eingezeichnet ist der Stadtraum Horner Geest (gelb) und der Betrachtungsraum zum Werkstattverfahren Foto/Grafik: Bezirksamt Mitte

HORN Im Stadtraum Horner Geest leben heute rund 19.000 Menschen. Ein Großteil der Wohnungen auf der Horner Geest gehört der Saga und den Genossenschaften. Die Quartiere bieten ein günstiges Wohnangebot in innenstadtnaher und zugleich grüner Lage zwischen der Horner Rennbahn und dem Öjendorfer Park. Bis 2030 sollen hier etwa 3100 zusätzliche Wohnungen für Familien und Single-Haushalte, ältere Menschen, Studierende und Auszubildende entstehen.

Das „Zukunftsbild Stadtraum Horner Geest 2030“ soll bestehende und zukünftige Planungen in einem Gesamtbild so zusammenführen, dass die vorhandenen Qualitäten zu einem urbaneren und vielfältigeren Stadtteil weiterentwickelt werden können, der zugleich aber grün und bezahlbar bleiben soll. Dabei soll es einen flexiblen und fortschreibungsfähigen Rahmen für einzelne konkrete Vorhaben und Entwicklungen bilden. Jetzt wird das im März aufgrund der Corona-Pandemie unterbrochene Werkstattverfahren – das im November 2019 gestartet wurde – wieder aufgenommen. Die Entwürfe von fünf Planungsteams für das „Zukunftsbild Stadtraum Horner Geest 2030“ werden erneut öffentlich präsentiert. Außer den bereits im März ausgestellten Plänen werden jetzt zusätzlich erläuternde Videos der Planungsteams gezeigt. Die Entwurfsideen sind ein Zwischenstand auf dem Weg zu einem Zukunftsbild für den Stadtraum Horner Geest.

Entwürfe vor Ort

Jetzt werden die Entwürfe – unter Beachtung eines aktuellen Hygienekonzeptes – erneut vor Ort gezeigt. Die Hinweise aus Ausstellung und Online-Dialog werden dem Gremium vorgelegt, das Mitte Juni die Entwürfe begutachtet. Die Fachvertreter aus Bezirksamt, Senatsbehörden und Wohnungsunternehmen, Vertreter aus Bezirksversammlung und Stadtteilgremien entscheiden, welche Teams mit ihren Arbeiten die besten Ideen für diese anspruchsvolle Aufgabe aufgezeigt haben und was darüber hinaus besonders herauszuarbeiten ist. Ab Sommer werden diese ausgewählten Teams das Zukunftsbild weiter bearbeiten.

Auch interessant