6. August 2022
Hamm

Ein Festival für den Hammer Sommer

Zehn Tage lang Programm für Groß und Klein

Auch auf dem „Platz der Kinderrechte“, nahe der U-Bahn Burgstraße, gibt‘s wieder ein buntes Bühnenprogramm Foto: Kulturladen Hamm

HAMM Das „Hammer Sommerfestival“ wirft seine Schatten voraus. Vom 12. bis 21. August werden wieder an drei Standorten zahlreiche Veranstaltungen stattfinden – in Kooperation mit mehr als 40 Akteurinnen und Akteuren aus dem Stadtteil, organisiert vom Kulturladen der Stadtteilinitiative Hamm und finanziell gefördert von der Behörde für Kultur und Medien.

Bezirksamtsleiter Ralf Neubauer (SPD) übernimmt die Schirmherrschaft dieses „inzwischen respektablen Kulturereignisses“ und hebt hervor, dass die Jury des Hamburger Stadtteilkulturpreises 2022 dieses Projekt – wie berichtet – als eines der zehn besten für das Finale nominiert hatte.

Das 2021 noch der Pandemie geschuldete Konzept, das Sommerfest räumlich und zeitlich zu strecken (zuvor fand es an einem Wochenende im Hammer Park statt), hatte Veranstalter und Besucher offenbar überzeugt und nun zur Wiederholung animiert.

Der „Hammer Kindersommer“ hält auf der Kinderwiese und in einem Workshopzelt im Hammer Stadion täglich ein buntes Programm bereit. Zudem finden im ganzen Stadtteil Kindertheater sowie Angebote zum Spielen, Basteln und Bewegen statt. Zum Abschluss wird am 20. August das große Kinderfest im Hammer Park ausgerichtet.

Wie schon letztjährig wird eine Verbindung zwischen dem Park und dem angrenzenden Stadion hergestellt, wofür dort am Eröffnungswochenende „die Grenzen zwischen Sport und Musik verschmelzen“ sollen. Täglich werden dort Konzerte aus allen Musiksparten stattfinden, wobei in erster Linie professionelle Bands gebucht wurden. Auch auf dem 2019 neu geschaffenen zentralen „Platz der Kinderrechte“ am südlichen Sievekingdamm in unmittelbarer Nachbarschaft zum Sportverein HT16, Kinderschutzbund, Fundus Theater, Kulturladen und Stadtteilarchiv, soll ein buntes Bühnenproramm geboten werden. Schließlich wird es im Hammer Süden – auf dem Osterbrookplatz vor dem Elbschloss, dem Löschplatz und bei der Fabrik der Künste – außer Konzerten Angebote für Kinder, Paddeltouren sowie einen „Tauschtag“ geben. Sofern nicht anders angegeben, gilt für alle Veranstaltungen und Angebote, dass diese kostenfrei sind und keine Anmeldung erforderlich ist.

Das Programmheft enthält alle Einzelheiten und Infos – online abrufbar unter www.hh-hamm.de/sommerfestival

Auch interessant