14. Januar 2023
Farmsen-Berne

Genossenschaft spendet im Stadtteil

Nicht nur zum Fest für eine gute Nachbarschaft

Kinder vom Open Hus Molly, der bekannten Begegnungsstätte für Kinder und Eltern Am Luisenhof 16, bedanken sich gemeinsam für eine mgf-Spende Foto: mgf

FARMSEN-BERNE Die „mgf Gartenstadt Farmsen eG“ hat im abgelaufenen Jahr soziale Projekte und Institutionen mit Spenden in Höhe von insgesamt 11.000 Euro unterstützt. Das berichtete die Mieter- und Wohnungsbaugenossenschaft jetzt dem Wochenblatt.

Das Spenden für soziale Zwecke hat bei der „mgf“ eine mehr als zwanzigjährige Tradition. Unterstützt werden seitdem gemeinnützige Akteure überwiegend aus Farmsen und der unmittelbaren Umgebung. Die spezielle Weihnachts-Spendenaktion sollte aber gemeinnützigen Institutionen in ganz Hamburg zugute kommen. Dafür stellt der Vorstand den fünf Abteilungen der Genossenschaft jedes Jahr zum Fest jeweils 1000 Euro zur Verfügung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dann gemeinsam entscheiden, welche gemeinnützigen Empfänger Spenden erhalten sollen.

Der mgf-Vorstandsvorsitzende Matthias Diekhöner: „Als Genossenschaft haben wir unter anderem den Auftrag, für sozial verantwortbaren Wohnraum zu sorgen. Uns ist also sehr wichtig, dass die Menschen in der Gartenstadt Farmsen in einem sozial stabilen Umfeld leben. Daher unterstützen wir gern gemeinnützige Institutionen, die mit ihrem Engagement gute nachbarschaftliche Strukturen, den sozialen Ausgleich und die Integration unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen fördern.“

Zu den im Jahr 2022 unterstützten Trägern gehörten beispielsweise die Evangelische Kirchengemeinde Farmsen, der Farmsener Tisch, die Freiwillige Feuerwehr Farmsen, das ArztMobil Hamburg, der Verein „StraßenBlues“, die Flüchtlingsunterkunft Meilerstraße, die Flüchtlingseinrichtung im Marie-Bautz-Weg, der SC Condor und der Verein Open Hus Molly e. V.. Soweit es die wirtschaftliche Situation der mgf erlaubt, will man auch in Zukunft für soziale Zwecke spenden, kündigte Diekhöner an. Gemeinnützige Träger, die Interesse an einer Unterstützung durch die mgf haben, können sich per Mail an Katharina Stier (kstier@mgf-farmsen.de) wenden.

Auch interessant