20. März 2021
Ausgabe Eppendorf

Umgestaltung vor Dammtorbahnhof

Veränderungen für mehr Radsicherheit

Gefahrenquelle am Dammtorbahnhof: der Rechtsabbieger für Radler vom Theodor-Heuss-Platz in den Dammtordamm
Foto: Hanke

ROTHERBAUM. Schon wieder rote Absperrgitter am Theodor-Heuss-Platz vor dem Dammtorbahnhof. Bis zum 2. August werden wieder Fahrspuren und Abbiegemöglichkeiten gesperrt.

Radler, die vom Theodor-Heuss-Platz nach rechts in den Dammtordamm abbiegen, geraten oft mit den dann parallel fahrenden Autos in Konflikte. Daher wird die Fahrfläche für Radfahrer in diesem Bereich vergrößert, die Autofahrbahn etwas verlagert. Das Lichtzeichen für die Radler vor der Rechtskurve, die oft übersehen wird, wird vergrößert. Neue größere Markierungen werden auf die Radspur aufgetragen.

Bei dieser Gelegenheit werden die Asphaltdecken im Kreuzungsbereich Theoder-Heuss-Platz – Dammtordamm – Alsterglacis erneuert. Hamburg Wasser nutzt die Baustelle, um ein Mischwassersiel unter diesem Verkehrsknoten zu sanieren.

Bis 24. April werden im Verlauf der Hauptstraße Theodor-Heuss-Platz – Alsterglacis zwei Fahrbahnen aufrechterhalten. Das Abbiegen vom Theodor-Heuss-Platz nach rechts in den Dammtordamm und nach links  in den Mittelweg ist nur noch für Busse möglich. Ebenso  dürfen nur Busse aus dem Dammtordamm in den Theodor-Heuss-Platz nach links abbiegen. In der folgenden Bauphase bis 19. Juni kann vom Theodor-Heuss-Platz wieder in alle Richtungen abgebogen werden.

Eng wird es dann zwischen 30. Juli und 2. August. Dann kann nur ein Fahrsteifen  von  Edmund-Siemers-Allee über Theodor-Heuss-Platz ins Alsterglacis genutzt werden. Einfahrten von Rothenbaumchaussee und Mittelweg in den Theodor-Heuss-Platz sind nicht möglich.

Auch interessant