27. März 2021
Ausgabe Eppendorf

Junge Union hilft beim Impfen

Die „Heldenbörse“ unterstützt Senioren

Kürzlich halfen Christoph Ploß (CDU, r.) und Philipp Heißner (JU Hamburg) der Winterhuderin Helga Weber bei der Wahrnehmung ihres Impftermins
Foto: CDU Hamburg-Nord

HAMBURG NORD. Der Bundestagsabgeordnete hilft beim Impfen: Christoph Ploß (CDU), der direkt gewählte Abgeordnete im Wahlkreis Hamburg-Nord unterstützt Impfberechtigte beim Vereinbaren von Impfterminen und beim Ausfüllen von Formularen.
Außerdem organisiert er für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, einen kostenlosen Transport zum und vom Impfzentrum. Zusammen mit jüngeren Freiwilligen der Jungen Union und deren Hilfsplattform – Die Heldenbörse.

Dort können sich Hilfesuchende Impfberechtigte unter https://www.die-heldenboerse.de/registrierung/suchender/ und potenzielle Helferinnen und Helfer unter https://www.die-heldenboerse.de/impfpaten/ anmelden. Impfberechtigte, die Hilfe fürs Impfen suchen, können sich auch direkt bei der Jungen Union unter info@ju-hamburg.de und werktags unter Telefonnummer 040/ 468 548 90 melden. „Gerade während der Coronakrise ist der Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Generationen wichtiger denn je“, betont Christoph Ploß. „Deswegen wollen wir mit gutem Beispiel vorangehen und Solidarität mit unseren älteren Mitmenschen zeigen, die Hilfe beim Impfen benötigen“, so Ploß und der Vorsitzende der Jungen Union Hamburg, Philipp Heißner. (wb)

Auch interessant