15. Januar 2022
Hoheluft

Geldsegen für den Eppendorfer Weg

Gesamter Straßenraum wird neu geplant

Straße

Die östliche Einfahrt in den Eppendorfer Weg, Ecke Lehmweg, wurde bereits verkehrsberuhigt Foto: Hanke

HOHELUFT Hamburgs Verkehrsplaner jubeln. Für die weitere Planung der Umgestaltung und Sanierung des Eppendorfer Wegs hat das Bundesministerium für Digitales und Verkehr rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Zu verdanken ist der Geldsegen dem Förderprogramm „Innovative Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland“. Projektträger ist das Bundesamt für den Güterverkehr.

Der Eppendorfer Weg weckte offensichtlich das Interesse des Projektträgers, weil fast durch diese ganze Straße die Veloroute 13 verläuft, von Eimsbüttel bis zum Falkenried. Die Verkehrsbehörde hat wohl auch deshalb „eine Steigerung des Radverkehrsanteils“ am Eppendorfer Weg festgestellt, sieht diese Straße außerdem als „zentrale Verteilerachse für den Radverkehr“, da die Veloroute 13 mehrere andere Velorouten kreuzt.

Sie will aber nicht nur den Radverkehr am Eppendorfer Weg fördern, sondern auch den Fußverkehr. „Die derzeitige Aufteilung des Straßenraums spiegelt die tatsächliche Nutzung nicht wider“, erläutert Dennis Krämer, der Sprecher der Verkehrsbehörde. „Der 2,2 Kilometer lange Eppendorfer Weg mit seiner hohen Dichte an Wohnungen, Restaurants, Cafés sowie kleineren Geschäften ist bereits heute geprägt von einer hohen Frequenz an Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrenden“, stellt die Verkehrsbehörde fest. In mehreren Abschnitten ist er sogar eine Flaniermeile. Deshalb möchte die Stadt Hamburg den Straßenraum des Eppendorfer Wegs „neu überplanen“. In die Planungen sollen alle Beteiligten einbezogen werden. Bis voraussichtlich Ende 2025 wird der Landesbetrieb Straßen, Brücken, Gewässer (LSBG) den Straßenraum neu planen.

Einiges ist schon geschehen. In Hoheluft-Ost wurden Tempo-30-Zonen und Aufpflasterungen eingerichtet sowie Fahrradbügel aufgestellt. Im Wesentlichen im einzigen Abschnitt des Eppendorfer Wegs, durch den die Veoloroute 13 nicht verläuft.

Auch interessant