8. Mai 2021
Ausgabe Eppendorf

Hohe Autodichte in Hoheluft-Ost

Interessante Umfrage zum Thema Auto

Parkplatz

Im dicht bebauten Hoheluft-Ost sind selten Parkplätze zu finden Foto: Hanke

HOHELUFT Wie halten es die Menschen in Hoheluft-Ost mit dem Autobesitzen und -fahren? Und welche Anreize könnten geschaffen werden, damit sie aufs Autofahren verzichten oder das Auto häufiger stehen lassen?

Das wollten vier Studierende der Technischen Universität (TU) Hamburg im Rahmen des Studienfachs „Integrierte Verkehrsplanung“ wissen. Die Ergebnisse stellten sie kürzlich im Regionalauschuss Eppendorf/Winterhude vor.

8,9 Prozent der Befragten antworteten den Wissbegierigen. In den Augen von Fachleuten eine repräsentative Umfrage. Zunächst verblüffend: In diesem eng mit Etagenhäusern bebauten Altbaustadtteil ohne Freiflächen liegt die Quote der Autobesitzer mit 65 Prozent über dem Hamburger Durchschnitt. Umgerechnet auf die Quadratmeter liegt hier sogar die höchste Pkw-Dichte in Hamburg vor.
Ernüchternd im Sinne des Umfrageziels: 40 Prozent der Teilnehmer der Umfrage wollen unter keinen Umständen auf ihr Auto verzichten. Auch interessant: 50 Prozent der Auto besitzenden Teilnehmer hatten ihren Wagen erworben, nachdem sie in diesen Stadtteil gezogen waren.

Für die Autofahrer standen die Erreichbarkeit der Alltagsziele sowie Flexibilität und Unabhängigkeit ganz oben in der Motivationsskala. Für die unmotorisierten Teilnehmer der Umfrage zählten zu allererst die hohe Qualität der öffentlichen Verkehrsmittel für Hoheluft-Ost und auch die angespannte Parkplatzsituation. Beim öffentlichen Personen-Nahverkehr wurden nur zu hohe Preise als negativ aufgeführt.

Beim Rad- und Fußverkehr zu wenig Platz und zu wenige Abstellplätze für die Räder. Hochwertige Fuß- und Radwege stuften die Umfrageteilnehmer als sehr wichtig ein. Wasser auf die Mühlen von Grünen und SPD, die ja bereits ein Fußwegekonzept für Hoheluft-Ost umsetzen .„Das bestärkt uns in unseren Bemühungen“, freute sich der Verkehrsexperte der Grünen, Thorsten Schmidt.

Auch interessant