6. März 2021
Ausgabe Eppendorf

Grundsteinlegung für neues Gemeindehaus

Baustart 16 Jahre nach Planungsbeginn

Vom neuen Gemeindehaus wird nur die Fenterfront zum Atrium zu sehen sein
Foto: Kirchengemeinde St. Nikolai

HARVESTEHUDE. „Die Gemeinde St. Nikolai rückt näher zusammen“, freute sich  Hauptpastor Martin Vetter anlässlich der Grundsteinlegung für ein neues zweites Gemeindehaus, das mit dem ersten direkt verbunden sein wird. Der Neubau ersetzt das 2018 verkaufte älteste Gemeindehaus der Nikolaigemeinde an der Abteistraße.

Das Gebäude wird ungewöhnlich, hinter Kirche und erstem Gemeindehaus komplett in die Erde versenkt, gruppiert es sich um einen ebenfalls abgesenkten Atri-um-Innenhof, zu dem die sieben Gruppenräume und die großzügige Küche des Neubaus eine  verglaste Fensterfront haben werden. 470 Quadratmeter werden der Gemeinde in dem Neubau zur Verfügung stehen.

Die Gemeinde kann drei Kreuze machen, dass diese Grundsteinlegung überhaupt stattfinden konnte. 16 Jahre sind seit der ersten Idee zu dem nun begonnenen Neubau vergangen. Hauptsächlich, weil sich Nachbarn gegen einen Neubau wehrten, dagegen „unendliche Prozesse“ führten. Ein Bauantrag lag dann auch mal fünf Jahre, bevor er entschieden wurde. Schließlich stand erst 2018 die Finanzierung. Große Erleichterung daher bei den Verantwortlichen, dass der Neubau nun auf den Weg gebracht werden konnte.

In die Zeitkapsel, die im Grundstein eigemauert wurde, kamen neben einer Tageszeitung, dem aktuellen Gemeindebrief und einem aktuellen Kirchenführer ein Bronze-Engel-Glücksbringer.

Auch interessant