28. August 2021
Mümmelmannsberg

„Dorf in der Stadt“ lädt zur großen Fete

Mümmelmannsberg feiert Stadtteilfest

MÜMMELMANNSBERG Das „Mümmel“ seine Reize hat, beginnt sich herumzusprechen. Das „Dorf in der Stadt“ mit 18.000 Einwohnern feiert sein Stadtteilfest.

Wieso eigentlich Dorf in der Stadt? Ganz einfach: Viele leben lange hier, man kennt sich. In der Einladung zum Fest heißt es, hier gebe es „sooo vieles zu entdecken!“ Das Viertel, dessen Grundstein 1970 gelegt wurde, hat die 50 überschritten, das normale Leben kehre zurück: „Deshalb feiern wir an verschiedenen Orten.“

Das hat seinen Grund: Gro-ße Menschenansammlungen sollen wegen Corona vermieden werden. In Räumen gelte Maskenpflicht, über Sechsjährige müssten nachweisen, dass sie genesen, geimpft oder getestet seien.

Vom Kirchnerweg bis zum Bauspielplatz gibt es Sport und Bewegung, Hämmern und sägen, ein echtes Polizeiauto und bei gutem Wetter ein Lagerfeuer. Rund um die GSM ist basteln oder Bewegung, Schätze suchen oder Mathe entdecken für Kinder und Jugendliche angesagt.
An der Feiningerstraße und der Fußgängerzone gibt‘s Mitmachangebote: Musikinstrumente ausprobieren, Leselibellen basteln, dazu Torwand und Glücksrad.

Verantwortlich für das Fest ist die Stadtteilkonferenz, beteiligt sind zahllose Mümmelmannsberger Gruppen.Geld kam vom Bezirk und dem Aktivfonds des Stadtteilmarketings.

4. September, 13 bis 18 Uhr

Auch interessant