30. April 2022
Billstedt

Gipfeltreffen besonderer Art

15 Jahre Klangstrolche – Musik für jedes Kind in der Laeizhalle

Beim Gipfeltreffen der Klangstrolche in der Laeiszhalle wurde der 15. Geburtstag des Projekts gefeiert

BILLSTEDT Fast 1000 Kinder feierten in der Laeiszhalle mit prominenten Gästen wie dem erfolgreichen Kindermusik-Komponisten Rolf Zuckowski, Moderator Juri Tetzlaff, den Symphonikern Hamburg, NDR-Moderator Carlo von Tiedemann und Sozialsenatorin Melanie Leonhard den 15. Geburtstag des Projekts „Klangstrolche – Musik für jedes Kind!“.

Immer mittendrin: Die Klangstrolche Dore, Mifa, Sola und Tido – Hase, Schildkröte, Frosch und Bär stehen für die Altersgruppen, in denen die Kids im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren in ihrer musikalischen Bildung gefördert werden. Mehr als 2000 Kinder sind aktuell in ihren Kitas und Eltern-Kind-Einrichtung „in Ausbildung“ und nehmen regelmäßig an Klangstrolch-Kursen und Veranstaltungen teil. Kürzlich ging es zum großen Geburtstagsfest und dem Gipfeltreffen in die Laeiszhalle.

„Wir nennen unser jährliches Konzert in der Laeiszhalle das ‚Gipfeltreffen der Klangstrolche‘, weil es ein sehr wichtiges Thema unserer Stadt ist, musikalische Bildung für alle Kinder zu ermöglichen. Seit nunmehr 15 Jahren gibt es in Hamburg die Klangstrolche. Eine nachhaltige und beispielhafte Methode der musikalischen Früherziehung, entwickelt von der Stiftung Kultur Palast in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie der Gordon Gesellschaft Deutschland. Und ein großer Erfolg, wofür wir uns bei allen Mitwirkenden und Förderern herzlich bedanken möchten“, sagt Dörte Inselmann, Intendantin und Vorstand Stiftung Kultur Palast.

Das Abenteuer Musikhalle und Geburtstagskonzert begann mit dem Warming-up vor der Laeiszhalle, Bouba Fall brachte die Kids mit seiner Trommel in Stimmung. Gemeinsam mit Dore, Mifa, Sola und Tido – in den Kostümen steckten Tänzerinnen der HipHop Academy – eroberten die Kinder anschließend den Großen Saal des Konzerthauses. Hier erwartete sie ein tolles Programm mit Juri Tetzlaff, den Symphonikern Hamburg und Rolf Zuckowski. Spätestens bei Zuckowskis Geburtstags-Song hielt es keinen der kleinen Zuschauer und Zuschauerinnen mehr auf dem Stuhl. Da wurde mitgesungen, geklatscht und getanzt.

Wie toll, dass man nach so viel Musik nach der Show auch noch die Instrumente vom Klingenden Mobil der Elbphilharmonie selbst ausprobieren konnte. Und wie sich das anhört, wenn ganz viele Kinder zeitgleich sehr viele verschiedene Instrumente ausprobieren, das wissen alle, die dabei waren. Derweil steigt schon die Vorfreude auf das Gipfeltreffen 2023. Dann wird es das zehnte Konzert in der Laeiszhalle – eigentlich wieder ein Grund zum Feiern.

Strahlende, gespannte Gesichter bei den Klangstrolchen Fotos: Kirsten Haarmann/ kh-fotografie.com

Auch interessant