22. Mai 2021
Billstedt

Blumen gegen den Corona-Frust

Horner Energie Initiative möchte Mut machen und gute Laune verbreiten

Die Gruppe Horner Energie hat Balkonpflanzen verteilt und möchte dem Stadtteil Mut machen Fotos: Grell

BILLSTEDT/HORN Die Gruppe „Horner Energie“ möchte den Anwohnern des Stadtteils in Zeiten der Corona-Pandemie Mut machen und hat sich dafür verschiedene Aktionen ausgedacht, um ein wenig gute Laune im Viertel zu verbreiten. Bei einem Aktionstag verteilten die Mitglieder der Gruppe deshalb jetzt am Querkamp Süßigkeiten und Blumen und kamen dabei mit den Nachbarn ins Gespräch.

Es ging dabei aber nicht immer nur um Corona, sondern auch um ganz alltägliche Themen, die in den vergangenen Monaten oft viel zu kurz gekommen sind. Eine Info-Kampagne unter dem Titel „Schütze deine Familie“ des Hamburger Senats, konnte an diesem Tag gut mit der Aktion der Horner Energie verknüpft werden. Bis zum 27. Juni werden in den Stadtteilen Rothenburgsort, Horn, Billstedt und Mümmelmannsberg zweimal pro Woche Aufklärungsaktionen zum Thema Corona durchgeführt. Für die Kampagne wurden mehrsprachige Plakate und Flyer entworfen. Mittels QR-Code verweisen die Plakate auf die mehrsprachigen digitalen Informationsmöglichkeiten der Stadt.

In den nächsten Wochen wird es Infostände an gut besuchten Orten und Rundgänge durch die Stadtteile in den Quartieren von bekannten Menschen geben. Zu den Corona-Aufklärungs-Teams („CATs“) zählen unter anderem die Elternschulleitungen und Elternlotsen.

Die Gruppe „Horner Energie“ konnte das Projekt an diesem Vormittag optimal in ihr Konzept mit einflechten. Über die blühenden Balkonpflanzen freuten sich die Anwohner besonders, „denn in den vergangenen Wochen sind die meisten immer nur hinter Masken verhüllt aneinander vorbeigelaufen“, so eine glückliche Beschenkte, die richtig aufblühte, als ihr die gefüllte Überraschungstüte in die Hand gedrückt wurde. Die Gruppe „Horner Energie“ besteht aus engagierten Menschen aus dem Stadtteil, die sich bereits vor ein paar Wochen gegründet hat. Eine erste Aktion, bei der Familien in Horn Mut-mach-Bilder und positive Sprüche in die eigenen Fenster hängen sollen, damit auch andere ermuntert werden, läuft bereits. Jeder kann dabei mitmachen und so helfen, die schwere Zeit zu überstehen. In den nächsten Wochen soll es noch weitere Aktionen geben, wie das Sammeln von positiven Gedanken und das Aushängen von Mut-mach-Plakaten überall im Stadtteil.

 

Die Anwohner waren begeistert von der tollen Idee und freuen sich auf weitere Aktionen der Gruppe Foto: Grell

Auch interessant