10. September 2022
Billstedt

Annäherung an ein Angstgebilde

Kunstwoche unter dem Thema Drachenkämpfe

Mit dieser Darstellung geht die Jubilate-Kirche in ihre neue Kunstwoche Foto: Jubilate-Kirche

BILLSTEDT Die evangelische Jubilatekirche an der Merkenstraße veranstaltet vom 10. bis 18. September wieder eine Kunstwoche: „Heilsame Drachenkämpfe“ heißt es in diesem Jahr.

Es gibt ein Konzert, Got-tesdienste, Mitmachgele-genheiten für Kinder und Erwachsene und Möglichkeiten zum Gespräch. Für die Nacht der Kirchen am 17. September gilt ein besonderes Programm.
„Der Erzengel Michael und St. Georg kämpfte mit ihm, die Heilige Martha zähmte ihn“: Der Drachen sei das Urtier, ein Märchenwesen, „Angstgebilde der Fantasie.“ Zu Gast sind auch zwei Künstler: Der Hamburger Bildhauer Hauke Jessen wird in der leergeräumten Kirche Drachenbekämpfer aus dem Holz schlagen. Jürgen Dückerhoff wird mit Gruppen und Einzelnen arbeiten und Offset-Drucke aus antiken Büchern und Fotografien „ausradieren“. Und weiter heißt es: „So kommen wir ins Tun und ins Gespräch über das Bedrohliche, und auch über das, was uns stützt und stärkt“.

Den Anfang setzt das Konzert „Hafennacht“ am Samstag, 10. September, um 15.30 Uhr im Hof. An den beiden Sonntagen (11. und 18. September) finden um 11 Uhr Gottesdienste zum Auftakt und Abschluss der Kunstwoche statt. Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr arbeitet Hauke Jessen in der Kirche. Donnerstag und Freitag (vormittags und nachmittags) ist die Werkstatt „Ausradierungen“ mit Jürgen Dückerhoff dran. Mittwoch um 19.30 Uhr treffen sich die „Holz“- und die „Radiergummi“-Gruppe: „Drachengeschichten und mehr“ heißt das Thema. Am Samstag von 10 bis 12 Uhr ist Kinderwerkstatt, von 16 bis 22.30 Uhr dann „Nacht der Kirchen“, die auch in vielen anderen Gotteshäusern stattfindet. Weitere Programmpunkte sind von Montag bis Freitag Stille am Morgen (8 Uhr), Offene Kirche (12 Uhr) und Abendgebet (18 Uhr).

Auch interessant