14. Januar 2023
Billstedt

Als Kommunisten Macht wollten

Dokumentation der Geschichtswerkstatt zum Hamburger Aufstand

Mit solchen Panzerwagen, wie hier in Barmbek, wurde der Hamburger Aufstand niedergeschlagen

BILLSTEDT Die Geschichtswerkstatt Billstedt präsentiert eine Serie über „Schiffbek im Hamburger Aufstand“ auf ihrer Website. Darin geht es um einen Umsturzversuch der KPD im Jahr 1923 von Hamburg und Kiel aus.

Polizeiwachen wurden gestürmt, ganze Stadtviertel besetzt – und Schiffbek, ein Teil des heutigen Billstedts, war eine der Hochburgen.

Im Geschichtsunterricht hatte man immer das Gefühl, die Weltgeschichte spielt überall, aber nicht vor der eigenen Haustür. Doch Stadtteilhistoriker wissen es besser: Gerade vor Ort lassen sich überregionale Entwicklungen ganz unmittelbar nachvollziehen, wenn man sich mit der Geschichte des Stadtteils beschäftigt – und genau das macht die Geschichtswerkstatt Billstedt. Das aktuelle Projekt der Geschichtswerkstatt richtet den Blick auf den kommunistischen Umsturzversuch im Jahr 1923, der als Hamburger Aufstand in die Geschichte einging. 100 Jahre ist das jetzt her.

„Es ist ein riesiges Glück, dass wir vor Kurzem von Heiner Biller die umfangreiche Darstellung der Geschehnisse in Schiffbek während des Hamburger Aufstands, die er vor etwa 30 Jahren zusammen mit Thomas Mix für die damalige Geschichtswerkstatt Billstedt erarbeitet hat, erhalten haben“, sagt Ralph Ziegenbalg, Leiter der Geschichtswerkstatt Billstedt: „In beeindruckender Art und Weise zeugen die Schilderungen von der Not und Verzweiflung der Menschen in den Jahren nach Ende des Ersten Weltkriegs sowie von der Entschlossenheit der Aufständischen.“ Schiffbek war die letzte Bastion, zwei Tage herrschte hier Bürgerkrieg mit zahlreichen Toten und Verletzten.

Unter dem Titel „Bürgerkrieg in Billstedt in zehn Teilen. Schiffbek im Hamburger Aufstand 1923“ will die Geschichtswerkstatt Billstedt monatlich einen Teil der Dokumentation auf ihrer Website veröffentlichen, die von den ehemaligen Mitgliedern der Geschichtswerkstatt in den 1980er-Jahren erarbeitet worden ist. Wenn sich das Datum des Aufstands am 23. Oktober zum 100. Mal jährt, soll der letzte Abschnitt zu lesen sein und außerdem am 22. Oktober ein historischer Rundgang das Thema vor Ort vertiefen.

ab Mo, 23. Januar unter www.geschichtswerkstatt-billstedt.de

Auch interessant