22. Juli 2021
Barmbek

Vorhang auf für die Figuren im Innenhof

Hamburger Puppentheater startet mit Open-Air-Vorstellungen

Ein sehr neugieriges Elefantenkind will wissen, was Krokodile zum Mittag essen und macht sich auf in die Welt Foto: Moving Puppets

BARMBEK Das Hamburger Puppentheater im Haus Flachsland macht mit beim Kultursommer – mit der „Sommerbühne im Innenhof“ und vielen spannenden Inszenierungen von Theatergruppen aus der Stadt. Jeweils donnerstags bis sonntags gibt es bis zum 1. August Aufführungen im Freien.

Kurzentschlossene melden sich schnell an für Sonntag, 25. Juli, zum Marionettentheater „Der Wolf und das Küken“ von der Theatergruppe Frantalu für Kinder von vier bis zehn Jahren. Wolf und Fuchs finden ein Ei, erst wollen sie es fressen, dann entscheiden sie, es auszubrüten und zu mästen, damit daraus ein richtiges Festessen wird. Aber sie haben die Rechnung ohne das freche Küken gemacht, das schon kurze Zeit später aus dem Ei schlüpft. Kann es die Herzen der hungrigen Jäger erobern?
Am 29. Juli steht Max, der Kugelkäfer, vom Mapili Theater auf dem Programm. Ein Käfer, der auf einer Mistkugel trommelt und weitere Tiere sucht, die mit ihm gemeinsam Musik machen.

Das Puppentheaterstück für Kinder ab vier Jahren von Manuel Virnich hat schon mehrere Preise eingeheimst. Am 30. Juli kommt das Holzwurmtheater in den Innenhof und bringt das Stück „Wiewo is(s)t anders“ mit, eine Geschichte über das Fremdsein und die Schwierigkeiten, sich in einer neuen Heimat und mit neuen Spielkameraden zu verständigen. Am 31. Juli wird´s richtig bunt: Das Theater Funkenflug präsentiert Zora Zampanos Zirkusshow, bei der die jüngste Tochter der Zirkusfamilie mit Hilfe der magischen Katze zum Star wird. Endlich, vorher durfte sie nur die Manege fegen und ähnliche „spannende“ Aufgaben. Und am 1. August erfahren die Zuschauer „Wie der Elefant zu seinem Rüssel kam“. Dahinter stecken die Moving Puppets und ihre Figuren.

Nach jeder Vorstellung haben Kinder die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und ihr Geschick im Marionettenparcours unter Beweis zu stellen. Konzerte beginnen um 19 Uhr, zum Beispiel Lin Chen am 31. Juli mit Percussion und Überraschungen. Das Puppentheater nutzt erstmalig den Innenhof als Spielstätte. Eine Zeltüberdachung sorgt dafür, dass die Besucherinnen und Besucher die Show auch genießen können, wenn der Sommer gerade Pause macht.

Bis Sonntag, 1. August jeweils Do–So, 11 und 15 Uhr Hamburger Puppentheater Bramfelder Str. 9, Eintritt: 5 Euro, Anmeldung erforderlich unter T 334 650 781 oder kartenbestellung@hamburgerpuppentheater.de

Zora Zampanos Zirkusshow gelingt mit Hilfe der
magischen Katze Foto: Marc Lowitz, Theater Funkenflug

Auch interessant