7. Mai 2022
Barmbek

Ruhestand – das war einmal…

Grünen-Fraktion lädt zur Diskussion über das Thema Altersfreundliche Stadt

Immer mehr Menschen bleiben bis ins hohe Alter fit und aktiv Symbolfoto: GettyImages

BARMBEK Die Älteren von heute sind nicht mehr die von vor 20 Jahren. Sie bleiben bis ins hohe Alter fit, engagieren sich, pflegen Freundschaften und nehmen immer länger aktiv am öffentlichen Leben teil.

Das Wort Ruhestand ist daher eigentlich längst nicht mehr zeitgemäß. Wenn jedoch immer mehr Menschen immer älter werden, müssen moderne Städte dafür die richtigen Bedingungen schaffen.

Aus diesem Grund hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2010 das globale Netzwerk der „Age-friendly City“ ins Leben gerufen, der sich weltweit mehr als 1000 Städte und Gemeinden in 41 Ländern angeschlossen haben. Auch Hamburg ist hier dabei – und entwickelt gerade einen eigenen Aktionsplan. „In einer alternden Gesellschaft müssen wir umso mehr darauf achten, welche Themen ältere Menschen beschäftigen“, sagt Christa Möller-Metzger, die sich als Grüne seit langem für eine altersfreundliche Stadt einsetzt.

Wie wollen wir im Alter wohnen, wie im Quartier zusammenleben? Wie muss die medizinische Versorgung aussehen? Wie werden wir fit für die digitale Welt? Und wie gelingt es, die Generationen zusammen zu bringen? „Antworten auf diese Fragen finden wir nur im Dialog vor Ort“, so die Sprecherin für Senior/-innen-Politik der Grünen-Bürgerschaftsfraktion: „Wir brauchen einen kontinuierlichen Austausch mit älteren Menschen, um zu erfahren, was in Hamburg schon gut läuft – aber auch, was unbedingt besser werden muss.“

Gemeinsam mit anderen Abgeordneten der Grünen aus dem Wahlkreisen hat Möller-Metzger daher die Veranstaltungsreihe „Altersfreundliche Stadt“ ins Leben gerufen, die sich an Menschen über 60 Jahren richtet. Den Auftakt des Programms bildet „Wie altersfreundlich ist Barmbek?“. Zu Gast sind Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburgs, sowie Alske Freter, europapolitische Sprecherin und grüne Wahlkreisabgeordnete aus Barmbek-Uhlenhorst-Dulsberg.

Do., 12. Mai, 17.30 Uhr, Wiese eg, Wiesendamm 24

Auch interessant