8. April 2020
Barmbek

Lichtblicke am düsteren Festhimmel

Kirchengemeinden feiern diesmal sehr kreativ

Unter dem Motto „Komm, ich schenk dir meinen Ostersegen!“ bieten Pastor Rainer Hanno (rechts) und Vikar Daniel Rathjens am Ostersonntag von 11 bis 15 Uhr am Portal der Auferstehungskirche am Tieloh an, sich mit Taufwasser erfrischen zu lassen Foto: Busse

BARMBEK/DULSBERG
Eine kuschelige kleine Schafherde zieht zum Osterfest in den Garten der Auferstehungskirche am Tieloh ein. Die wolligen Gefährten überbringen in diesem außergewöhnlichen Jahr,
in dem aufgrund der Corona-Pandemie keine Gottesdienste stattfinden dürfen, österliche
Grüße und freuen sich auf Besuch.

Gleichzeitig sind sie ein weiterer Beweis dafür, dass besondere Zeiten kreativ beflügeln können: Zum Osterfest laden die evangelisch-lutherischen Kirchen in Barmbek und Dulsberg zum Ostergruß im Freien und in der digitalen Welt ein. Am Tieloh läuten am Sonntag, 12. April, um 10 Uhr die Glocken das Osterfest ein, anschließend werden vor dem Kirchenportal mit musikalischer Begleitung Osterchoräle gesungen. Hier erwartet die Besucher auch ein Ostergruß zum Mitnehmen und für die Kinder eine kleine Geschichte, der sie durch das Viertel folgen können – bis hin zu den Schäfchen und der verzierten Osterkerze.

St. Gabriel am Hartzloh lädt für Karfreitag, 10. April, zum digitalen Konzert mit Sängerin Johanna Veit und Katja Zill an der Orgel ein. Am Ostersonntag halten die Pastoren Harald Ehlbeck und Sven Lundius die Video-Andacht „Auferstehung heute?!“. Beides im Internet zu finden unter www.kirche-st-gabriel.de.

Auch interessant