3. Juli 2021
Barmbek

Gemeinsam etwas anpacken

Generation Nachbrschaft startet mit einer Schnitzeljagd

Peter, Rolf, Hannelore und Kerstin haben bereits in anderen Stadtteilen mit „Generation Nachbarschaft“ viele Menschen zusammengebracht. In Borgfelde gab es eine gemeinsame Müllsammelaktion Foto: Hoffmann

BARMBEK In Barmbek gibt es ab sofort eine neue Gruppe, die „Generation Nachbarschaft“, des Vereins „Freunde alter Menschen“, die verschiedene Altersstufen zu gemeinsamen Aktivitäten animieren möchte.

Ziel der Events ist die Einsamkeit bei älterer, aber auch immer mehr junger Leute im Stadtteil zu durchbrechen und mithilfe von gemeinsamen Unternehmungen neue Kontakte und Freundschaften aufzubauen. Den Auftakt im Quartier möchte „Generation Nachbarschaft“ mit einer Schnitzeljagd durch das gesamte Viertel starten. Die freiwilligen Unterstützer des Stadtteilteams Barmbek geben dazu Quizfragen samt der Antwortkarten und eine kleine Überraschung für die Suchenden aus, die am Sonntag am Osterbekkanal verteilt werden. Wer an dem ersten Termin keine Zeit hat, kann die Unterlagen auch per E-Mail herunterladen und die Schnitzeljagd an einem anderen Tag ausprobieren oder zu einem der nächsten Termine kommen.

Geplant ist noch ein Büchertausch und „natürlich alles das, was auch aus dem Quartier vorgeschlagen und gewünscht wird“, betont Kerstin Hoffmann, die Organisatorin von Generation Nachbarschaft. Nicht nur die Digitalisierung, auch die Anonymität in der Großstadt mache es Menschen immer schwerer, Kontakte zu knüpfen. Die Veranstaltungen sind für die Teilnehmer kostenlos und völlig frei. „Wer Lust hat, kommt einfach vorbei“, so Kerstin Hoffmann, die jetzt auf die Schnitzeljagd gespannt ist.

Schnitzeljagd, Sonntag 4. Juli von 11 bis 15 Uhr Treffpunkt: Wiese am Osterbekkanal, Ecke Hufnerstraße/ Osterbekstraße. Unterlagen via barmbek@generation-nachbarschaft.de

Auch interessant