4. Juni 2022
Barmbek

Babykleidung und Umstandsmode

Neues Sozialkaufhaus im Alten Teichweg für Mamas und Nachwuchs

Florence Brew sorgt dafür, dass die Regale immer gut sortiert und aufgeräumt aussehen Foto: Grell

BARMBEK/DULSBERG Im Alten Teichweg im Stadtteil Barmbek hat ein neues Sozialkaufhaus mit Kleidung rund um Baby, Mutter und Kind eröffnet. Süße Babysachen, Kinderkleidung für Jungen und Mädchen in verschiedenen Größen, Umstandsmode und Spielzeuge werden in der Kinderstube entweder aus dem Second-Hand-Fundus verkauft oder in der Werkstatt neu angefertigt und dann im Laden angeboten.

Das gut sortierte Geschäft, das von den Mitarbeitern liebevoll dekoriert und immer wieder neu bestückt wird, ist für alle Familien offen, die über ein geringes Einkommen, unterhalb des Pfändungsfreibetrages, verfügen. Im Vergleich zu anderen Einrichtungen, die ein Zwei-Preis-System für alle Kunden fahren, „sind wir wirklich nur ein Geschäft für Familien, die bedürftig sind und mit ihrem Geld im Monat kaum auskommen können“, so Daniela Witte, die Leiterin des Verkaufs. Gerade bei der Kleidung und den Schuhen müsse in den Familien oft gespart werden und „hier bekommen wir dann wirklich günstige und richtig schöne Kleidung für unser Baby“, freut sich eine schwangere Mutter, die zum ersten Mal in dem neu eröffneten Laden steht und sich über die tolle Auswahl freut.

„Zum Teil entwerfen unsere Mitarbeiter auch Neues aus Altem“, erklärt Witte das Konzept, das hinter dem bunten Laden steckt. Befüllt werden die Regale in der Regel aus Kleidungsstücken, die von Familien aus dem Stadtteil gespendet werden: „Jeder, der den eigenen Kleiderschrank ausmisten möchte und gut erhaltene Kinderkleidung übrig hat, kann diese während der Öffnungszeiten des Kinderladens vorbeibringen“.

„Gerade brauchen wir vor Allem auch Umstandsmode“ betont Verkäuferin Florence Brew, die immer dafür sorgt, dass alle Regale gut sortiert sind. Insgesamt arbeiten über 30 Mitarbeiter in dem Projekt, darunter zehn im Verkauf, 15 im Handwerk und fünf im Büro. Träger der Kinderstube ist der Verein zur Förderung des Einzelhandels, der diesen Laden Anfang April eröffnet hat. „Noch haben uns nicht so viele Familien hier im Hinterhof entdeckt“, lacht Florence Brew, man hoffe aber, dass es „bald ganz groß mit dem Verkauf losgeht“. Wer einmal im Laden herumstöbern möchte oder Spenden vorbeibringen will, ist herzlich willkommen.

Kinderstube, Alter, Teichweg 11, T 429 453 38, Öffnungszeiten Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr

Auch interessant