30. Januar 2021
Alle Ausgaben

Unbekannte stellen Container auf

Seit Dezember stehen – ohne Zustimmung des Eigentümers -Altkleidercontainer auf dem Grundstück an der Frohmestraße 77. Die Grundstücksverwaltung hat sie mit Folie verschlossen Fotos: cc

In einer Nacht und Nebel-Aktion haben Unbekannte vier Altkleidercontainer auf dem Parkplatz des Netto-Supermarktes in der Frohmestraße in Schnelsen aufgestellt.

Das Problem: Es fehlt die Zustimmung des Eigentümers. „Unser Hausmeister, der meist zweimal die Woche dort nach dem Rechten sieht, hat sie dort im Dezember entdeckt“, berichtet Silvia Winter, Mitarbeiterin des Grundstück-Verwalters Stargimes. Da an den Containern kein Hinweis vorhanden ist, wer der Eigentümer ist, versiegelte er die Container mit Folie. Außerdem forderte der Grundstücksverwalter, der auch die Parkplätze an den Supermarkt vermietet, den unbekannten Besitzer per Nachricht auf einem Zettel auf, die Container bis Ende Januar zu entfernen. „Zwei wurden daraufhin bereits abtransportiert, zwei weitere stehen noch dort“, berichtet Winter. Ähnliche Anfragen bekäme die Verwaltungsgesellschaft Stargime immer mal wieder. Dagegen dort Container aufzustellen spreche auch nichts, wenn eine entsprechende Miete gezahlt und für Sauberkeit gesorgt werde, so die Mitarbeiterin.

Aufforderung an unbekannt, die Container zu entfernen

Das Problem sei nämlich, dass die Menschen solche Plätze oft zur allgemeinen Müllbeseitigung nutzen. „Viele schmeißen ihre Kleider-Spenden und Unrat einfach daneben, oder sie entsorgen auch anderen Müll dort. Wir mussten auch schon eine Spülmaschine abtransportieren lassen“, sagt Silvia Winter. Bis Redaktionsschluss standen zwei Container noch auf dem Netto-Parkplatz. Der Abtransport eines Containers auf Kosten des Grundstückseigentümers kostet etwa 250 Euro. Ob der sehr gut erhaltene Container weiterverwendet werden kann, oder ob er verschrottet werden muss, ist noch nicht klar. cc

Auch interessant