13. November 2021
Hamburg

Spendenaktion für kranke Kinder

Jungen Patienten im Wilhelmstift einen Wunsch erfüllen

Vivien Merkens (v. l.), Destan Dayanc, Tobias Piper und Nils Hartfelder beim Start der Aktion Foto: rg

HAMBURG/RAHLSTEDT Das Katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift führt nach einem Jahr
Pause wieder eine Wunschbaum-Aktion durch, diesmal in Kooperation mit dem Spielzeug-
händler Hartfelder. In gleich fünf Filialen stehen noch bis zum 17. Dezember Weihnachtsbäume mit den Wünschen der jungen Patienten aus Rahlstedt.

Neben kleinen „Trostpflastern“ geht es vor allem um Malbücher und Buntstifte gegen die Langeweile in der Kinderklinik. Hartfelder-Kunden können diese Wünsche erfüllen und direkt im Laden hinterlegen. Jeder „Wunsch-Erfüller“ erhält 20 Prozent Rabatt auf seinen Einkauf als Dank für die Unterstützung.

Die Geschenke werden noch vor Weihnachten auf den Stationen im Wilhelmstift verteilt. „Was ist schöner, als kranke Kinder glücklich zu machen?“, so Geschäftsführer und Inhaber Nils Hartfelder: „Wenn wir gemeinsam mit unseren Kunden den Patienten des Wilhelmstifts helfen können, schneller gesund zu werden und den Aufenthalt im Krankenhaus positiv in Erinnerung zu behalten, dann ist das das beste Geschenk, das wir uns vorstellen können.“

Das Katholische Wilhelmstift in Rahlstedt ist auf diese Sachspenden angewiesen, sagt Sprecherin Maike Hinrichs: „Dank der Aktion können wir die Spielzimmer der Stationen neu bestücken. Die Unterstützung von Hartfelder ist für uns sehr wichtig, und wir sind für das Engagement sehr dankbar.“

Die Wunschbäume stehen bis zum 17. Dezember in folgenden Hartfelder-Spielzeugläden: Niendorf im Tibarg-Center, Tibarg 41, Poppenbüttel im Alstertal-Einkaufszentrum, Heegbarg 31 ‰ Bramfeld, Bramfelder
Chaussee 230 , Ottensen im Mercado, Ottenser Hauptstraße 10, Bergedorf, Kupferhof 1

Auch interessant