22. Juni 2022
Hamburg

Schön, schräg, schrill und schrecklich

Internationales Sommerfestival auf Kampnagel

Kraftpakete: Die Company Marrugeku beschäftigt sich mit Menschenrechtsverletzungen in australischen Gefängnissen Foto: Prudence Upton

WINTERHUDE Intergalaktischen Wesen, Musiktheater über Andy Warhol, Tanz über schwarze Cowboys, einen feministischen Höllenritt und Klarinette spielende Moskitos bietet das Sommerfestival auf Kampnagel vom 10. bis 28. August.

Das Programm 2022 ist eines der größten in der Festivalgeschichte – mit Premieren und dem Neuesten vom Neuen aus Tanz, Theater, Performance, Bildender Kunst, Musik und Film von über 200 Künstler/-innen von Australien bis Südafrika. „Weltoffenheit, kritischer Diskurs und Zukunftsvisionen sind unsere Antwort auf eine Welt im Krisenmodus“, sagt Festivalleiter András Siebold. Vom 10. bis 28. August werden nicht nur die Kampnagel-Hallen bespielt, sondern auch Nebenschauplätze wie die Elbphilharmonie und das Ex-Karstadt Sport an der Mönckebergstraße, das zum Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music wird, Roberto Blanco inklusive.

Die Stadt als Bühne

Das Kampnagel-Außengelände verwandelt sich wieder zur grandiosen Open air-Bühne, mit einem umfangreichen kostenlosen Programm sowie Drinks und Essen am Osterbek-Kanal. Mit der Weltpremiere ihrer Tanzproduktion „Navy Blue“ eröffnet die irische Choreografin Oona Doherty das Festival. Ausgehend vom klassischen Ballett entwirft sie ein brutales bis zärtliches Szenario mit Musik von Rachmaninow bis Jamie xx. Nach fast drei Wochen Programm, die es in sich haben, unter anderem mit Musicals und Puppentheater auf Sommerfestival-Art: schön und schräg, manchmal schrill und (inhaltlich) schrecklich, bildet „das wirkungsmächtigste Stück, das wir je gemacht haben“, so Siebold, das furiose Finale: Florentina Holzinger bringt mit „A Divine Comedy“ über das Leben und Sterben einer Tänzerin im 21. Jahrhundert eine bildgewaltige Neuinterpretation von Dantes Göttlicher Komödie auf die Bühne. Fest steht: Wozu verreisen, wenn die Welt im August so geballt nach Hamburg kommt.

10. bis 28. August, Jarrestraße 20, Programm und Tickets: www.kampnagel.de

Kampnagel
Das Kampnagel-Gelände wird von 10. bis 28. August wieder zum Sommernachtstraum
Foto: Beutler

Auch interessant