25. November 2021
Hamburg

Prinzessinnen gegen Hexen

Fantasymärchen „Die Hexenprinzessin“ auf DVD

Für ein vergessen geglaubtes Versprechen büßt Prinzessin Amalindis: Drei Hexen bringen sie in ihre Gewalt. Nur ihre Zwillingsschwester kann ihr noch helfen Fotos: justbridge entertainment GmbH

HAMBURG Das norwegische Märchen „Zottelhaube“ diente als Vorlage für den deutsch-tschechischen Fernsehfilm „Die Hexenprinzessin“. Im vergangenen Winter lief das Fantasymärchen zum ersten Mal im Fernsehen, jetzt erscheint die Geschichte auf DVD.

Der Inhalt: Zwei ungleiche Königstöchter leben im Königreich Eichdal. Während die eine bemüht ist ihrem Vater stets gerecht zu werden, lebt die andere – wenig königlich – verwildert im Wald. Zottel läuft meist etwas ungekämmt durch die Gegend – daher der Name.

Als drei Hexen Amalindis, die erstgeborene Königstochter, aus dem Schloss entführen, muss Zottel helfen. Der Grund der Entführung: Vor 18 Jahren verhalfen die Hexen der Königin zur Schwangerschaft. Wenn die Älteste (und inzwischen ziemlich schrumpelige und fast blinde) in den Körper von Amalindis schlüpft, kann sie sich verjüngen und überleben! Ob Schwester Zottel ihre Schwester Amalindis retten kann?

Prominent besetzter Cast

Die Schauspielerin Charlotte Krause wurde 2021 für ihre Rolle der Hexenprinzessin „Zottelhaube“ mit dem Award Goldener Spatz als beste Darstellerin ausgezeichnet. „Es gab super viele witzige Momente am Set, aber auch viele, die mich echt an meine Grenzen gebracht haben“, erzählt Krause im Interview im Rahmen der Biberacher Filmfestspiele. Groß geworden in Berlin am Treptower Park sei sie aber eher ein Stadtkind als ein Waldkind wie Zottel. „Aber der Drang alles zu erkunden und neugierig zu sein, das habe ich auch ein bisschen“, so Charlotte Krause. Neben der 19-Jährigen spielen auch Jürgen Vogel, Ken Duken und Jerry Hoffman mit.

Fazit: Aufwendig produziert, aber streckenweise ganz schön gruselig, also erst für Kinder ab zwölf Jahren.

Vogel
Bero (Jürgen Vogel) wird aus Zottelhaube (Charlotte Krause) nicht schlau Foto: justbridge entertainment GmbH
DVDs „Die
Hexenprinzessin“

Auch interessant