9. Juni 2022
Hamburg

Moderne Pinups von Maaike Dirkx

Frech, frivol, erotisch in der Galerie popstreet.shop

Pinup

Galerist Stephan Krüll und Künstlerin Maaike Dirkx vor ihrem Bild Djangocat, in Kooperation mit Streetart-Künstler fatcap_cat Foto: Gehm

HAMBURG Die Ausstellung Pinup and Cats zeigt traditionelle Pinup-Kunst mit modernem Anstrich.

Sie verführen mit Abstand. Den Vortritt lassen Busen und Po der Pinups an den Wänden ihren echten Vorbildern in den Sesseln, die im Schaufenster um Freier werben. Ortstermin im Bordell mit Pinup-Künstlerin Maaike

Dirkx, Galerist Stephan Krüll und Andy, Gastronom auf St. Pauli und Mitorganisator der Demo im Corona-Sommer 2020, als unter dem Motto #sexyaufstandreeperbahn Prostituierte um Wiederaufnahme ihrer Arbeit kämpften. „Um die Erinnerung daran lebendig zu erhalten, hatten wir mit der IG St. Pauli eine Kunstserie mit dem Titel “sexy Aufstand Reeperbahn” ins Leben gerufen“, sagt Stephan Krüll, der zusammen mit Michael Habel die Galerie popstreet.shop im Karoviertel betreibt. „Niemand hätte sich besser dafür geeignet als die niederländische pop-art-Künstlerin und Wahlhamburgerin Maaike Dirkx.“ Für Furore sorgte vor allem ihr Kunstwerk „sexy Aufstand Reeperbahn“, enthüllt im September 2020 von Falko Droßmann, dem heutigen Bundestagsmitglied für Hamburgs Mitte.

Keine Männerfantasien

Frech, frivol, stark. „Ich male moderne Pinups mit Augenzwinkern, Frauen, die Spaß haben im Leben, vor allem für sich selbst“, sagt Maaike. Mit dem „Rubens der Reeperbahn“, Erwin Ross, mag sie sich nicht vergleichen: „Die Frauen in meinen Bildern strahlen Erotik nicht nur aus, um Männerfantasien zu bedienen.“

Ein Bild von den Bildern können sich Besucher vom 17. bis 31. Juli (Vernissage am 16. Juli) auf der Ausstellung „Pinup and Cats“ in der Galerie popstreet.shop machen.

„Alle lieben Katzen, und alle lieben Pinups. Deshalb habe ich ein paar Streetart-Künstler angefragt, die sich auf Katzen spezialisieren, ob wir moderne Pinups mit ihren Katzen verbinden können. Daraus ist eine ganze Serie entstanden. „Ich habe insgesamt mit sieben Künstlerinnen und Künstlern zusammengearbeitet wie mit fatcap_cat, der viel in Barmbek arbeitet. Über 20 Bilder sind daraus entstanden.“

Pinup and Cats von Maaike Dirkx in Kooperation mit den Streetartern liz_art_berlin, superfatcat_official fatcap_cat, hallokarlo_tianno_the_cat, supacat TTF,_ghostcat. Vom 16. bis 31. Juli: Galerie popstreet.shop, Marktstraße 133

Bilder
Drei Pinup-Werke von Maaike Dirkx im Bordell, Herbertstraße Foto: Gehm

Auch interessant