29. Mai 2021
Hamburg

Aktion für den Naturschutz

„Hoffnungsträger*innen“ gesucht

Das Saatgutband gibt es als Geschenk Foto: Tobias Dorn

Das Saatgutband gibt es als Geschenk Foto: Tobias Dorn

HAMBURG Natur ist lebensnotwendig: für Tiere und Pflanzen, die auf bestimme Lebensräume und -bedingungen angewiesen sind, und auch für uns Menschen. Natur gibt uns Kraft, in ihr finden wir Erholung, Mut und Inspiration.

Gleichzeitig werden die Belastungen, denen die Natur nicht nur in der aktuellen Corona-Situation ausgesetzt ist, immer größer und gravierender. In der Folge drohen immer mehr Lebensräume und damit auch die Artenvielfalt in Norddeutschland zu verschwinden.

Mit der Spendenaktion „Natur bewahren – Hoffnung geben“ laden die Loki Schmidt Stiftung und ihre Botschafterin Bischöfin Kerstin Fehrs dazu ein, die Natur und ihre vielfältige Tier- und Pflanzenwelt bewusst zu erleben und sich für ihren Schutz zu engagieren. Mithilfe der Spenden sollen Lebensräume langfristig als Stiftungsland gesichert und bedrohten Tieren und Pflanzen ein sicheres Zuhause gegeben werden.

Noch bis Ende Mai erhalten alle Unterstützer/-innen als Dankeschön für ihre Spende mit dem Betreff „Naturhoffnung“ das Saatgutband „Hoffnungsträger*in“ der Nordkirche als Geschenk. Das Band enthält eine Sommerblumenmischung und kann entweder als Symbol für Hoffnung als Alltagsbegleiter um das Handgelenk getragen werden oder – in die Erde gelegt – auf Balkon oder im Garten Hoffnung und blühendes Leben wachsen lassen. Im Sommer werden die Sommerblumen zudem Nahrungsquelle für viele Insekten sein.

Spendenkonto der Loki Schmidt Stiftung: IBAN DE37 2005 0550 1280 2292 28 für  den Versand  des Saatgutbändchens­ im Verwendungszweck die Postanschrift angeben

Auch interessant